Sprung vom 10-Meter-Turm im Donaubad geht schief

Pech hatte ein 20-Jähriger am Samstag im Donaubad. Er wollte einen Vorwärtssalto vom 10-Meter-Turm machen und kam ungünstig auf dem Wasser auf.

|
 Foto: 

Ein 20-Jähriger wollte wohl zeigen, was er kann und machte im Donaubad in Neu-Ulm am Sonntagnachmittag vom 10-Meter-Brett einen Vorwärtssalto ins Wasser. Wie die Polizei mitteilte, ging dabei aber einiges schief. Der junge Mann schlug mit dem Rücken auf. Er konnte noch selbständig an den Beckenrand schwimmen. Anschließend musste er aber wegen einer schweren Rückprellung mit dem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen