Schwerer Unfall auf B19 – Eine Person getötet

|

Bei einem Frontalzusammenstoß sind am Donnerstagnachmittag auf der Heidenheimer Straße eine Person getötet und zwei weitere schwer verletzt worden. Wie die Polizei am frühen Abend mitteilte, ist kurz nach 17.30 Uhr ein Firmenfahrzeug stadteinwärts auf die Gegenfahrbahn gekommen und frontal mit einem stadtauswärts fahrenden Wagen zusammengeprallt, in dem nach Angaben der Polizei ein Ehepaar saß; der 50-jährige Mann ist noch an der Unfallstelle verstorben. Die Kollision ereignete sich auf der B 19 zwischen dem Kreisverkehr an der Abzweigung nach Jungingen und der Einmündung der Eberhard-Finckh-Straße in Böfingen etwa auf Höhe des Sportplatzes des Vereins für Leibesübungen (VfL).

Unfallursache noch unklar

Warum der Fahrer auf die Gegenfahrbahn gekommen war, konnte die Polizei am Abend noch nicht abschließend klären. Wegen des schweren Verkehrsunfalls musste die zweispurige Bundesstraße in beide Fahrtrichtungen für den Verkehr komplett gesperrt werden. Wie weiter mitgeteilt wurde, ist an beiden Fahrzeugen Totalschaden entstanden. Während der Unfallaufnahme gab es längere Rückstaus in beide Richtungen.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bryan Adams rockt Neu-Ulm

Rockige Abräumer und Power-Balladen: Bryan Adams lockte mit seinen Hits und neuen Songs am Sonntagabend 7000 Fans in den Neu-Ulmer Wiley-Sportpark. weiter lesen