Schwerer Unfall auf B19 – Eine Person getötet

|
Auf der Heidenheimer Straße hat es einen schweren Unfall gegeben.  Foto: 

Bei einem Frontalzusammenstoß sind am Donnerstagnachmittag auf der Heidenheimer Straße eine Person getötet und zwei weitere schwer verletzt worden. Wie die Polizei am frühen Abend mitteilte, ist kurz nach 17.30 Uhr ein Firmenfahrzeug stadteinwärts auf die Gegenfahrbahn gekommen und frontal mit einem stadtauswärts fahrenden Wagen zusammengeprallt, in dem nach Angaben der Polizei ein Ehepaar saß; der 50-jährige Mann ist noch an der Unfallstelle verstorben. Die Kollision ereignete sich auf der B 19 zwischen dem Kreisverkehr an der Abzweigung nach Jungingen und der Einmündung der Eberhard-Finckh-Straße in Böfingen etwa auf Höhe des Sportplatzes des Vereins für Leibesübungen (VfL).

Unfallursache noch unklar

Warum der Fahrer auf die Gegenfahrbahn gekommen war, konnte die Polizei am Abend noch nicht abschließend klären. Wegen des schweren Verkehrsunfalls musste die zweispurige Bundesstraße in beide Fahrtrichtungen für den Verkehr komplett gesperrt werden. Wie weiter mitgeteilt wurde, ist an beiden Fahrzeugen Totalschaden entstanden. Während der Unfallaufnahme gab es längere Rückstaus in beide Richtungen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen