Tödlicher Motorradunfall bei Illertissen

|

Ein 43-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Roth bei Nürnberg ist bei einem Unfall am Donnerstag in Illertissen lebensgefährlich verletzt worden. Kurz vor 18 Uhr wollte der Motorradfahrer von der Autobahnausfahrt Illertissen kommend nahe Jedesheim  nach links auf die Staatsstraße 2031 abbiegen. Dabei übersah er einen von Dietenheim kommenden VW-Bus. Der Motorradfahrer wurde nach dem Zusammenprall von dem Kleinbus überrollt und darunter eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr Illertissen befreit werden.

Der 43-Jährige wurde noch vor Ort von Rettungskräften reanimiert. Weil er nicht lufttransportfähig war, flog ein alarmierter Rettungshubschrauber wieder ab. Der Verunglückte wurde mit einem Krankenwagen in die Weißenhorner Klinik gebracht. Seine Verletzungen waren jedoch zu schwer und er starb in der Klinik.

Der 67 Jahre alte Fahrer des Kleinbusses erlitt einen Schock. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. Die Staatsstraße 2018 war zur Verkehrsunfallaufnahme der Polizei Illertissen bis 19.30 Uhr gesperrt. Zur Absperrung, Umleitung und Reinigung der Fahrbahn waren die Feuerwehren aus Illertissen und Jedesheim mit insgesamt 38 Einsatzkräften vor Ort.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ringen um jeden Lehrling

Die Ausbildungszahlen bei der IHK bleiben praktisch stabil. Dafür sorgen nicht zuletzt Flüchtlinge, die auch den kriselnden Kochberuf retten. weiter lesen