Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität

Bei Durchsuchungen in Neu-Ulm und Günzburg haben Drogenfahnder vier Kilogramm Amphetamin und sowie weitere Betäubungsmittel beschlagnahmt.

|

Am frühen Dienstag- und Mittwochmorgen durchsuchten die Fahnder bei insgesamt 12 Verdächtigen 17 Objekte. Dabei wurden knapp vier Kilogramm Amphetamin, sowie weitere Betäubungsmitteln aus allen Spezifikationen, Marihuana, Haschisch, Kokain, Chrystal-Speed, LSD-Trips und Ecstasy beschlagnahmt.

Die Polizei baute eine professionelle Pflanzen-Aufzuchtanlage zur Herstellung von Marihuana ab und transportierte sie mit einem Lastwagen ab. Die zwei Haupttatverdächtigen, ein 33-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Günzburg und ein 36-jähriger Mann aus dem östlichen Landkreis Neu-Ulm wurden festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Gegen beide wurde Haftbefehl erlassen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gasunfall bei Zeiss: sechs Mitarbeiter im Krankenhaus

Am Montagabend gab es einen Gasunfall bei der Firma Zeiss in Oberkochen. Die Polizein hat die Ermittlungen aufgenommen. weiter lesen