Schlägerei: Opfer hatte über vier Promille

|

Mehrere Passanten haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag um kurz nach Mitternacht die Polizei aufgrund einer Schlägerei auf dem Gelände einer Tankstelle in der Neu-Ulmer Ringstraße verständigt. Bei Eintreffen der ersten Streifen war der Schläger bereits auf der Flucht. Seine Identität steht noch nicht fest.

Der Geschädigte konnte bislang noch nicht vernommen werden. Ein Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über vier Promille. Anhand der Videoaufzeichnung der Tankstelle konnte rekonstruiert werden, dass der Angreifer im Verlauf einer zunächst wohl nur verbalen Auseinandersetzungen auf dem Kopf des 40 Jahre alten Geschädigten zwei Flaschen zerschlug, wodurch dieser schwer verletzt wurde und mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung in die Donauklinik nach Neu-Ulm kam. Lebensgefahr besteht nicht.

Der Angreifer ist circa 170 cm groß und etwa 45 Jahre alt. Er trug Sportkleidung, ein weißes T-Shirt und schwarze Flip-Flops. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Neu-Ulm unter 0731/8013-0 zu melden.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftige Unwetter: Verletzte und hohe Schäden im Südwesten

Bei Starkregen und heftigem Wind werden mehrere Menschen im Südwesten verletzt. Auch die Natur bleibt von den Unwettern nicht verschont. Nun warnt der Agarminister sogar vor Besuchen im Wald. weiter lesen