Schläge am Arbeitsplatz bei Peri

Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung gegen zwei Mitarbeiter der Firma Peri in Weißenhorn. Die Männer sollen sich eine handgreifliche Auseinandersetzung an ihrer Arbeitsstelle geliefert haben.

|

Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung gegen zwei Mitarbeiter der Firma Peri in Weißenhorn. Die beiden 48 und 57 Jahre alten Männer sollen sich vor gut einer Woche eine handgreifliche Auseinandersetzung an ihrer Arbeitsstelle geliefert haben. Laut Ermittler waren die Peri-Mitarbeiter nach Ende ihrer Nachtschicht beim Verlassen der Firma aneinandergeraten. Der Hintergrund des Streits ist noch unklar.

Zunächst habe es einen verbalen Schlagabtausch gegeben, dann soll einer der beiden Männer zugeschlagen, sein Kollege sich gewehrt haben. Wer von den beiden Peri-Mitarbeitern zuerst gewalttätig wurde, ist allerdings unklar, wie der Weißenhorner Polizeichef Gerhard Klingler auf Nachfrage berichtet. "Die Betroffenen haben sich gegenseitig angezeigt. Wir ermitteln in der Sache noch." Einer der beiden Kontrahenten soll sich bei der Auseinandersetzung eine Platzwunde zugezogen haben, sein Widersacher eine "dicke Lippe".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kritik an Plänen für den Ulmer Bahnhofplatz

Was die Ulmer Stadtverwaltung am Bahnhofplatz vorhat, gefällt nicht allen Stadträten. Kritik ernten vor allem das Dach und die Haltestellen. weiter lesen