Rentnerin will mit Elektroschocker in Gerichtsgebäude

Mit einem Elektroschocker und Reizgas in der Handtasche ist eine Rentnerin in Kempten beim Betreten des Gerichtsgebäudes erwischt worden.

|

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, gab die 73-Jährige am Vortag bei der Einlasskontrolle an, die Gegenstände zu Verteidigungszwecken mit sich zu führen. Am Amtsgericht habe sie eine Rechtsberatung aufsuchen wollen. Weil die Frau keine Erlaubnis zum Führen der Waffe und des CS-Gases besaß, wurde beides sichergestellt. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Lebenslang für den Beifahrer, neun Jahre für den Fahrer

Im Hechinger Mordprozess wurden am Mittwochvormittag die Urteile gesprochen. Der Beifahrer im Tatfahrzeug bekommt lebenslang, der Fahrer neun Jahre Jugendstrafe. weiter lesen