Polizei ermittelt: Giftköder am Hochsträß

Die Polizei Ulm warnt vor möglichen Giftködern in den Bereichen Göggliner Wald und Hochsträß. Ein Hundehalter hatte dort verdächtige Gegenstände gefunden.

|
Nach Mitteilung einer Tierärztin und eines besorgten Hundehalters wurden offenbar am Dienstagabend in den Bereichen Gögglinger Wald und Hochsträß von einer unbekannten Person augenscheinlich Giftköder ausgelegt. Sie bestehen aus geschnittenen Wiener Würsten, die mit einem weißen Pulver überstreut sind.

Die gesicherten Köder wurden zur Polizei gebracht und werden derzeit untersucht.

Hundehalter sollten in den betroffenen Bereichen ihre Hunde nicht frei laufen lassen. Die Stadt Ulm und das Veterinäramt wurden informiert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
 
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Toter nach Brand in Ulm entdeckt: Todesursache unklar

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Ulm haben die Rettungskräfte einen toten Mann gefunden. weiter lesen

Blaulicht eines Feuerwehrwagens (Daniel Bockwoldt)