Polizei beschlagnahmt Waffen

Mit einem kleinen Waffenarsenal war ein Mann am Sonntag in Ulm unterwegs.

|
Die Polizei hat am Sonntagmorgen in der Ulmer Innenstadt einen Mann mit allerhand illegalen Waffen erwischt. Wie die Beamten mitteilen, erregte der 26-Jährige aus dem Landkreis Neu-Ulm um 6.15 Uhr das Misstrauen einer Streife in der Deutschhausgasse. Als er die Polizisten bemerkte, versuchte er erst, etwas unter seiner Jacke zu verbergen und rannte dann weg, als ihn die Beamten ansprachen. Nach kurzer Verfolgung bekamen ihn die Fahnder an der Neuen Straße zu fassen. Sie durchsuchten ihn und fanden mit Sand gefüllte Schlaghandschuhe, ein Einhandmesser sowie eine geladene Schreckschusswaffe. Die Beamten nahmen ihm die Waffen ab, ließen den Mann aber laufen. Als Grund für seine Flucht nannte der Ertappte eine offene Bewährungsstrafe. Jetzt sieht er einer Strafanzeige nach dem Waffengesetz entgegen.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm gegen Oldenburg: Im Norden nichts Neues

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm steckt weiter in der Krise. Die Schwaben verloren bei den EWE Baskets Oldenburg mit 83:94 und kassierten die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. weiter lesen