Passanten bemerken Feuer in Wohnhaus

Ein Passant bemerkte zufällig ein Feuer in einem Wohnhaus in Dietenheim und alarmierte die Bewohner. Die Feuerwehr löschte den Brand bevor größerer Schaden entstand.

|
Die Feuerwehr Dietenheim konnte am Donnerstagabend durch rasches Eingreifen einen Küchenbrand löschen, bevor das Feuer sich ausbreiten und größeren Schaden anrichten konnte. Die Bewohner des Gebäudes wurden von einem Passanten auf den Brand aufmerksam gemacht. Dieser hatte gegen 20.30 Uhr durch ein Fenster einen Feuerschein bemerkt. Die Feuerwehr wurde informiert und die Bewohner verließen das Gebäude. Eine 87-jährige Bewohnerin konnte das Haus nicht selbst verlassen. Sie wurde von der Feuerwehr aus dem zweiten Stock geborgen. Sie blieb, wie auch die anderen Bewohner, unverletzt. Die betagte Frau wurde dennoch vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Hausbewohner konnten nach Ende der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Ursache für den Brand war ebenfalls schnell gefunden. Ein Bewohner hatte auf dem Herd Wachs in einem Topf geschmolzen und diesen vergessen, als er das Gebäude verließ. Das Feuer richtete nur geringen Schaden an.
 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mieter entsetzt über Kahlschlag in grüner Oase

Mieter einer Villa am Michelsberg sind entsetzt über den Kahlschlag ihrer Grünflächen, die eine Oase für Pflanzen und Tiere gewesen sein soll. Die Ulmer Wohnbaugenossenschaft UWS hat die Maßnahmen angeordnet. weiter lesen