Pappel fällt auf Leitung: Stromausfall

Zwei Männer haben im Nersinger Teilort Leibi einen zweistündigen Stromausfall verursacht. Sie hatten am Freitagnachmittag auf einem Privatgrundstück eine rund acht Meter hohe Pappel gefällt.

|

Zwei Männer im Alter von 20 und 51 Jahren haben im Nersinger Teilort Leibi einen zweistündigen Stromausfall verursacht. Wie die Polizei mitteilt, hatten sie am Freitagnachmittag auf einem Privatgrundstück eine rund acht Meter hohe Pappel gefällt. Der Baum stürzte aber nicht in die geplante Richtung, sondern auf eine Stromleitung. Die Polizei schätzt, dass durch den Zwischenfall etwa 100 Haushalte in Leibi zwei Stunden lang ohne Strom waren.

Durch den Funkenschlag der auf dem Boden liegenden Leitung entzündete sich das auf einem Feld liegende Heu. Der 20-Jährige konnte das Feuer mittels eines Baggers löschen und verhinderte einen großflächigen Brand. Hierbei zog sich der Mann eine Rauchgasvergiftung zu. Er wurde in eine Klinik gebracht. Gegen den 51-Jährigen ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Anklage wegen sexuellen Missbrauch von Kindern endet mit Freispruch

Ein 24-jähriger Heidenheimer war wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt. Er wurde nun aber freigesprochen. weiter lesen