Ohne Licht und in Schlangenlinien auf der Autobahn unterwegs

Einen 82-jährigen Autofahrer hat die Polizei am Freitagabend bei Vöhringen aus dem Verkehr geholt. Der Mann war ohne Licht unterwegs und fuhr wohl Schlangenlinien.

|

Einen auffälligen Autofahrer hat am Freitagabend die Polizei aus dem Verkehr gezogen. Ein Anrufer hatte die Polizei wohl darüber informiert, dass ein Auto ohne Licht und in Schlangenlinien auf der Autobahn 7 fuhr und später bei Vöhringen abfuhr. Der Anrufer verfolgte das unbeleuchtete Auto in Richtung Senden, bis die Polizei den Wagen bei Illerzell stoppen konnte.

Am Steuer saß ein 82-jähriger Mann, der laut Polizeibericht einen geistig verwirrten Eindruck machte. Wegen geistiger und körperlicher Mängel untersagte die Polizei die Weiterfahrt und brachte ihn zur Dienststelle.

Dort stellte sich heraus, dass der Mann eigentlich aus Nürnberg stammt und auf dem Weg dahin war. Seine Ehefrau organisierte schließlich zwei Taxifahrer, einer brachte den Mann, der andere das Auto des 82-Jährigen nach Nürnberg.

Laut Polizei muss nun überprüft werden, ob der Mann weiter in der Lage dazu ist, Auto zu fahren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Krach – Stimmen aus der Region: „Alle noch auf Endorphin“

Die Abgeordneten der Region zeigen sich angesichts des Scheiterns überrascht. Wie es weitergeht, ist für viele unklar. weiter lesen