Obdachloser mit zehn Kilogramm Gummibärchen erwischt

Einen Karton voller Gummibärchen hatte ein Obdachloser bei sich, den die Polizei in der Nacht zum Donnerstag in Ulm kontrollierte.

|
Eine Polizeistreife überprüfte den 23-Jährigen in einem Gebäude in der Innenstadt, wo er sich zur Ruhe gelegt hatte. Dabei fiel den Polizisten ein Karton auf, indem sich zehn Kilogramm Gummibärchen befanden. Dessen Herkunft konnte der junge Mann nicht schlüssig erklären. Wie die Ermittlungen ergaben, wurde der Karton offenbar in den Tagen zuvor in der Schillerstraße aus einem Lieferwagen gestohlen. Laut Polizeibericht hatte der 23-Jährige keinen Ausweis dabei und wurde vorübergehend festgenommen. Die Gummibärchen wurden dem Eigentümer wieder ausgehändigt. Den 23-Jährigen erwartet eine Strafanzeige.
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Einstein-Triathlon: Für die Uni ab nach Ulm

Der Einstein-Triathlon ist beliebt. In diesem Jahr hat er obendrauf noch einige Extras zu bieten. weiter lesen