Nach Diebstahl im Zug: Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

|

Polizeibeamte haben in der Nacht auf Donnerstag einen 21-Jährigen festgenommen. Er soll im Zug zwischen Ulm und Stuttgart ein Handy gestohlen haben.

Beamte des Bundespolizeireviers Stuttgart kontrollieren die Personalien des Mannes im Stuttgarter Hauptbahnhof, nachdem er zuvor ohne Fahrschein im Intercity-Express von Ulm nach Stuttgart unterwegs war.

Während der Kontrolle gegen 5:30 Uhr gaben Zeugen den Beamten gegenüber an, dass der Mann kurz nach Abfahrt des Zuges im Ulmer Hauptbahnhof das auf den Boden gefallene Mobiltelefon eines schlafenden Reisenden zu sich genommen und eingesteckt haben soll.

Erst als sie den mutmaßlichen Täter auf den Diebstahl ansprachen, habe er dem Reisenden das Handy zurückgegeben. Die Bundespolizisten nahm den Mann vorläufig fest.

Der schlafende Fahrgast hatte selbst nichts von dem Diebstahl mitbekommen. Der 21-jährige Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Diebstahls und Erschleichens von Leistungen rechnen. Weitere Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der Telefonnummer 0711870350 entgegen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen