Mutmaßliche Diebesbande ermittelt - Über 100 Straftaten geklärt

Eine gemeinsame Ermittlungsgruppe aus Ulmer und Neu-Ulmer Polizisten hat eine mutmaßliche Diebesbande aufgespürt.

|
Wie die Polizei am Freitag mitteilte, sollen drei Männer im Alter von 23, 24 und 26 Jahren zahlreiche Diebstähle und Fahrzeugaufbrüche in Ulm und Neu-Ulm verübt haben. Insgesamt sollen mehr als 100 Straftaten mit einem Schaden von mehr als 105.000 Euro gehen auf das Konto der Diebe. Gegen den 23-Jährigen und den 24-Jährigen erging Haftbefehl, ebenso gegen die 24-jährige Freundin des 23-Jährigen. Der 26-Jährige ist flüchtig. Weiteren zwölf Personen aus Ulm und Neu-Ulm drohen Strafanzeigen.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auch in Neu-Ulm Tempo 30 in der Nacht

Der Lärmaktionsplan macht es möglich: Im nächsten Jahr gibt es in der Neu-Ulmer Innenstadt von 22 bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 30. weiter lesen