Mehrere Unfälle wegen Glätte

Zu mehreren Unfällen kam es am frühen Dienstagmorgen auf der A8. Ursache waren Schnee und Glätte.

|
Schild mit Warnung vor Kälte und Schnee: Erhöhte Unfallgefahr  Foto: 

Im Straßenverkehr ist wegen der winterlichen Temparaturen Vorsicht geboten: Infolge des Wintereinbruchs kam es am frühen Dienstagmorgen bereits zu mehreren Unfällen. Das teilte die hiesige Polizei am Morgen auf Anfrage mit. So krachte es allein auf der Autobahn 8 nahe Ulm seit etwa halb fünf Uhr insgesamt schon fünf Mal: Bei Dornstadt verunglückten drei Pkw, zwei weiteren Fahrzeuge verunfallten nahe Gruibingen. Bei einem der drei Unfälle in Dornstadt wurde eine Frau leicht verletzt. Sie kam in ein Krankenhaus. Weiteres zu den Unfällen ist nicht bekannt. Zu einer Sperrung der Fahrbahn kam es jedoch nicht.

Schnee und Glätte beeinträchtigten jedoch auch den Lkw-Verkehr auf der Autobahn: Nach Angaben der Polizei sammelte sich etwa auf der Raststätte Aichen ab drei Uhr morgens eine größere Anzahl Lastwagen. Demnach wollten die Lkw-Fahrer ihre Fahrt aufgrund der kalten Witterung vorsichtshalber vorerst nicht fortsetzen. Der Streudienst war in der Nacht und am Morgen wegen der Glätte laufend im Einsatz.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

K.o.-Tropfen: "Finger in den Mund, und spucken Sie es aus"

Immer wieder werden Menschen mit K.o.-Tropfen außer Gefecht gesetzt, anschließend vergewaltigt oder ausgeraubt. Dagegen hilft nur Vorsicht, sagt Achim Andratzek. weiter lesen