In 31 LKW und Busse eingebrochen

|

Am Wochenende wurden zwischen Samstag, 15 Uhr und Sonntag, 9.30 Uhr, auf dem Gelände einer Firma für Nutz- und Schwerlastfahrzeuge in der Otto-Renner-Straße im Neu-Ulmer Stadtteil Schwaighofen insgesamt 31 LKW und Omnibusse aufgebrochen. Die Seitenscheiben wurden eingeschlagen und die digitalen Kontrollgeräte gestohlen. Der Gesamtschaden wird derzeit auf mindestens 40.000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Neu-Ulm (0731/8013-0) zu melden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Endspurt mit Angela Merkel auf dem Ulmer Münsterplatz

Zwischen 3000 und 4000 Menschen sind am Freitagnachmittag zur Kanzlerin auf den Münsterplatz gekommen. Darunter auch gut 200 Protestierer mit AfD-Plakaten. weiter lesen