Fortsetzung Prozess um fingierten Millionenraub an der A8

|
Symbolbild.  Foto: 

Fünf Männer sollen Uhren und Schmuck im Wert von acht Millionen Euro erbeutet haben, indem sie einen bewaffneten Überfall auf einen Werttransporter vortäuschten. Zwei von ihnen waren die Fahrer, die sich von Mittätern fesseln und im Wagen einsperren ließen. Den Angeklagten werden schwerer Diebstahl, Waffendelikte und Vortäuschen einer Straftat vorgeworfen.

Am Montag wird der Prozess fortgesetzt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kripo-Beamter der Ulmer Polizei vor Gericht

Wegen Strafvereitelung und Unterschlagung von Geldbußen in zig Fällen muss sich ein Polizist vor der Justiz verantworten. Der Angeklagte bestreitet alles. weiter lesen