Mehrere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr vor Ulmer Stadthaus

|
 Foto: 

Vor dem Ulmer Stadthaus sind am Samstagmittag mehrere Wagen der Feuerwehr vorgefahren. Grund war ein steckengebliebener Aufzug. Darin befand sich nach Angaben der Polizei eine Person, die Platzangst hatte. Die Feuerwehr war vor Ort, um eventuell eine Wand zum Fahrstuhl zu durchbrechen. Das war allerdings nicht nötig. Der Aufzug konnte kurz nach Eintreffen der Einsatzkräfte wieder in Gang gesetzt und die Person befreit werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahnhof Senden: Steg statt Unterführung

Durchbruch: Die Sendener können künftig im Bereich des Bahnhofes die Gleise queren. Statt dem geplanten Tunnel wird eine Überführung gebaut. weiter lesen