Festgenommen: 24-Jähriger beleidigt Polizisten

Ein 24-Jähriger hat am Sonntagmorgen in Ulm mehrere Polizisten beleidigt. Er wurde festgenommen.

|

Ein 24-Jähriger hat am Sonntagmorgen gegen 7:30 Uhr mehrfach Polizeibeamte des Bundespolizeireviers Ulms sowie des Polizeireviers Ulm-Mitte beleidigt. Ersten Ermittlungen zu Folge kam es zuvor in einer Gastronomie im Ulmer Hauptbahnhof zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Mann sowie dem dortigen Personal. Alarmierte Kräfte der Bundespolizei erteilten dem offensichtlich aggressiven 24-Jährigen daraufhin einen Platzverweis, welchem er trotz mehrmaliger Aufforderung freiwillig nicht nachkam.

Bei der Durchsetzung des Platzverweises durch die Bundespolizisten von den beiden Begleitern des Mannes behindert und beschimpft. Hinzugerufene Kräfte des Polizeireviers Ulm-Mitte wurden bei Eintreffen ebenfalls mehrfach beleidigt. Der mit etwa 2,7 Promille alkoholisierte 24-Jährige wurde anschließend bis 17 Uhr in Polizeigewahrsam genommen. Der bereits polizeibekannte Mann muss sich neben einem Strafverfahren wegen Beleidigung, nun auch wegen dem Vorwurf des Hausfriedensbruchs verantworten, da gegen ihn ein gültiges Hausverbot für den Hauptbahnhof Ulm bestand.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm gegen Oldenburg: Im Norden nichts Neues

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm steckt weiter in der Krise. Die Schwaben verloren bei den EWE Baskets Oldenburg mit 83:94 und kassierten die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. weiter lesen