Falschfahrer im Tunnel - Polizei sucht Zeugen

Ein Autofahrer ist am Dienstagabend in der Neuen Straße in falscher Richtung in die Unterführung gefahren und hat somit mehrere Fahrzeuge dazu gebracht, dass sie ausweichen mussten. Es entstand glücklicherweise nur Sachschaden. Dennoch sucht die Polizei jetzt Zeugen des Vorfalls.

|
Mehrere Autofahrer mussten am Dienstag kurz nach 19 Uhr wegen eines Falschfahrers in der Unterführung der Neuen Straße ausweichen und bremsen. Nur so konnten sie einen Unfall vermeiden. Der Unbekannte aber flüchtete. Er war zuvor vom Ehinger Tor in die vierspurige Unterführung gefahren, also in falscher Richtung in die Einbahnstraße. Ein Mercedes und ein BMW kamen entgegen und mussten ausweichen. Der BMW streifte die Mauer.
Dabei entstand Sachschaden von rund 400 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die 27-jährige BMW-Fahrerin und die 18-jährige Fahrerin des Mercedes beobachteten noch, dass weitere Autofahrer dem Opel ausweichen mussten. Jetzt hofft die Polizei, dass diese Fahrer und weitere Zeugen sich melden und Hinweise auf den Falschfahrer geben können. Die Hinweise werden an das Polizeirevier Ulm-Mitte unter der Telefon-Nummer. 0731/188-3312 erbeten.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener Autofahrer rammt Polizeiwagen - Drei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in Eberhardzell (Landkreis Biberach) einen Polizeiwagen derart gerammt, dass ein Polizist im Auto schwer verletzt wurde. weiter lesen

Unfall mit Streifenwagen-