Falscher Handwerker stiehlt 1.500 Euro Bargeld

|

Ein 63-jähriger Mann aus Neu-Ulm ist bereits am Mittwoch von einem vermeintlich falschen Handwerker betrogen worden.

Wie die Polizei berichtet, klingelte ein etwa 30-jähriger Mann an der Wohnungstüre des Neu-Ulmers und behauptete, es habe einen Wasserrohbruch gegeben. Daher müsse er den Wasserdruck in der Wohnung überprüfen.

Sobald er in der Wohnung war, wies der vermeintliche Handwerker den 63-Jährigen an, die Toilettenspülung zu betätigen. Das verschaffte dem Betrüger Zeit, sich in der Wohnung umzusehen. Nachdem er diese wieder verlassen hatte, bemerkte der 63-Jährige, dass ihm zwei Geldmappen mit insgesamt 1.500 Euro gestohlen worden sind. Die Polizei ermittelt.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Rauch: Evakuierung der Ulmer Bahnhofshalle

Die Bahnhofshalle musste gestern Abend wegen Rauchgasentwicklung von der Bundespolizei evakuiert werden. Rund 150 Menschen hielten sich dort auf. weiter lesen