Dritte Razzia in drei Tagen: Erneut Drogenfund in Ehingen

Diesmal 200 Gramm Marihuana: Die Polizei in Ehingen hat am Donnerstag wieder erfolgreich eine Wohnung der Drogenszene durchsucht.

|
 Foto: 
Bei einer Durchsuchung hat die Polizei am Donnerstag in einer Wohnung im Raum Ehingen über 200 Gramm Marihuana und einige Gramm Haschisch sichergestellt. Es ist der dritte größere Rauschgiftfund innerhalb von drei Tagen.Wie berichtet, hatten Beamte der Rauschgiftermittlungsgruppe schon am Dienstag im Raum Ehingen über 700 Gramm Cannabis und Marihuana sichergestellt. Am Mittwoch fanden sie in einem zweiten Ermittlungsverfahren rund 100 Gramm einer verdächtigen Kräutermischung, daneben mutmaßliche Haschischkekse, Amphetamin und Joints.

Am Donnerstag durchsuchten die Polizisten eine weitere Wohnung im Raum Ehingen. In dieser, so hatten sie im Rahmen anderer Ermittlungen erfahren, solle sich auch Rauschgift befinden. Als die Beamten am Nachmittag an der Wohnung eintrafen, kam auch der Inhaber dazu. Er fuhr mit seinem Auto vor und stand dabei erkennbar unter Drogeneinfluss. In seiner Wohnung fanden die Beamten eine erntereife Cannabispflanze, daneben über 200 Gramm Marihuana und wenige Gramm Haschisch. Der 46-Jährige gab auch zu, Rauschgift konsumiert zu haben. Die Polizisten stellten die Drogen sicher und veranlassten eine Blutentnahme bei dem Verdächtigen. Er muss sich jetzt wegen der Drogendelikte und Fahren unter Drogeneinfluss verantworten.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schluderei bei der Betreuung

Die LWV-Einrichtung Tannenhof soll für nicht erbrachte Leistungen Geld vom Kostenträger, der Stadt Reutlingen, abkassiert haben. Das hat auch zu Irritationen in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis geführt. weiter lesen