Dreijährige gestorben

Ein dreijähriges Mädchen ist an den Folgen des Brandes in einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen in Ziemetshausen (Landkreis Günzburg) gestorben.

|
Ein dreijähriges Mädchen ist an den Folgen des Brandes in einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen in Ziemetshausen (Landkreis Günzburg) gestorben. Es erlag laut Polizei seinen Verletzungen in einem Münchner Krankenhaus. Wie berichtet, war eine Familie mit drei Kindern am Freitag gegen 7 Uhr von dem Feuer überrascht worden. Der 28-jährige Vater und ein zweijähriger Junge erlitten Rauchgasvergiftungen. Lebensgefährliche Brandverletzungen zogen sich die Mutter, ein sechs- und das dreijähriges Mädchen zu. Die Kripo Memmingen und das Bayerische Landeskriminalamt ermitteln nach wie vor wegen der Brandursache.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Sicherheit: Sonderkommission jagt Einbrecher

Die Polizei beiderseits der Donau verstärkt ihren Kampf gegen Wohnungseinbrüche. Das Präsidium in Kempten hat jetzt eine Sonderkommission dauerhaft eingerichtet. weiter lesen