Dealer-Wohnung dursucht

Am Donnerstagmorgen führte die Neu-Ulmer Polizei eine Hausdurchsuchung bei einem verdächtigen 26-Jährigen durch. Das Ergebnis: 30 Gramm Marihuana, Amphetamin und mutmaßliches Drogengeld

|
Über mehrere Monate ermittelten Beamte der Polizeiinspektion Neu-Ulm gegen einen 26 Jahre alten Mann aus Neu-Ulm. Der Arbeiter stand im Verdacht, Drogen zu dealen. Am Donnerstagmorgen wurde um 6 Uhr die Wohnung des Tatverdächtigen in der Meininger Allee durchsucht. Die Beamten fanden 30 Gramm Marihuana, einer geringe Menge Amphetamin und mehreren hundert Euro - laut Polizei mutmaßliches Drogengeld. Das Geld sowie die Drogen wurden sichergestellt. Die Ermittlungen laufen.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm gegen Oldenburg: Im Norden nichts Neues

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm steckt weiter in der Krise. Die Schwaben verloren bei den EWE Baskets Oldenburg mit 83:94 und kassierten die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. weiter lesen