Bus muss bremsen, Fahrgast verletzt

|

Weil ein Bus in der Ulmer Innenstadt stark bremsen musste, wurde am Samstag ein Fahrgast leicht verletzt.

Eine Gruppe von Fußgängern überquerte bei roter Fußgängerampel gegen 15.50 Uhr die Neue Straße. Die zwei Männer und eine Frau kamen von der Glöcklerstraße und liefen in Richtung Schwillmengasse. Der Fahrer eines herannahende Nahverkehrsbusses musste stark bremsen um eine Kollision mit den Fußgängern zu vermeiden. Dabei wurde ein elfjähriger Fahrgast leicht verletzt.

Zu einem Zusammenstoß mit den Fußgängern kam es glücklicherweise nicht. Obwohl die Fußgänger vom Busfahrer zum Verbleib an der Unfallstelle aufgefordert wurden, gingen sie unbeeindruckt davon. Einer der Männer war ca. 1,65 Meter groß, 60 Jahre alt und hatte kurze graue Haare. Er trug eine braune Jacke. Der andere Mann war ca. 1,70 Meter groß. Sein Alter wird auf 40 Jahre geschätzt. Er hatte schwarze Haare und trug einen Vollbart.

Die Frau soll laut Zeugenaussagen ungefähr 35 Jahre alt gewesen sein. Sie trug ein Kopftuch. Das Verkehrskommissariat im Laupheim führt die Ermittlungen in dem Fall. Zeugen, die weitere Angaben zu den Personen machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07392/96300 zu melden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener schießt auf Auto

Wie die Polizei jetzt mitteilt, hat bereits am Freitagabend ein Betrunkener in Dornstadt auf ein Auto geschossen. Die Polizei konnte den Mann festnehmen. weiter lesen