Bundespolizei nimmt 36-Jährigen am Ulmer Hauptbahnhof fest

|

Am Sonntagnachmittag wurde am Hauptbahnhof Ulm ein 34-jähriger Mann festgenommen. Zivilfahnder der Bundespolizei kontrollierten den Mann im Rahmen einer Personenkontrolle. Die Beamten stellten fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Memmingen mit einem Vollstreckungshaftbefehl gesucht wurde, da er gegen eine ihn verhängte Geldstrafe nicht bezahlt hatte. Er war wegen fahrlässigen Vollrauschs verurteilt worden.

Der 36-Jährige konnte die offene Strafe in Höhe von 6.900 Euro nicht begleichen und muss daher nun ersatzweise für 138 Tage ins Gefängnis.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dieb bedankt sich für Beute

Ein unbekannter Dieb hat aus einem unverschlossenen Auto in Ellwangen teure Sportkleidung gestohlen und sich dafür per Brief bedankt. weiter lesen