Bundespolizei nimmt 36-Jährigen am Ulmer Hauptbahnhof fest

|

Am Sonntagnachmittag wurde am Hauptbahnhof Ulm ein 34-jähriger Mann festgenommen. Zivilfahnder der Bundespolizei kontrollierten den Mann im Rahmen einer Personenkontrolle. Die Beamten stellten fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Memmingen mit einem Vollstreckungshaftbefehl gesucht wurde, da er gegen eine ihn verhängte Geldstrafe nicht bezahlt hatte. Er war wegen fahrlässigen Vollrauschs verurteilt worden.

Der 36-Jährige konnte die offene Strafe in Höhe von 6.900 Euro nicht begleichen und muss daher nun ersatzweise für 138 Tage ins Gefängnis.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Handwerk: Edle Gravur rund um die Uhr

Florentin Mack beherrscht die seltene Kunst des Guillochierens. Die wellenförmigen Schnittmuster führen zu einer reizvollen Lichtbrechung – etwa auf dem Zifferblatt. weiter lesen