Betrunkener Radfahrer fährt bei Rot über Ampel

Ein Unfall, bei dem ein Radfahrer, ein Autofahrer und ein Fußgänger beteiligt waren, hat sich am späten Montagabend in Ulm ereignet. Dabei wurde der Fußgänger leicht verletzt. Nach dem Autofahrer sucht die Polizei nun, da er einfach weitergefahren war.

|
Kurz nach 23 Uhr hat sich am Montagabend ein Verkehrsunfall auf der Münchner Straße ereignet. Dort war ein 16-Jähriger mit seinem Fahrrad unterwegs. Er fuhr in Richtung Friedrichsau. Der Angetrunkene radelte bei Rot über die Münchner Straße. Dazu nutzte er die Fußgängerfurt. In diesem Augenblick kam aus Richtung Neu-Ulm ein Autofahrer. Er stieß gegen das Hinterrad des Fahrrads. Der 16-Jährige kam deshalb ins Schlingern. Sein Rad stieß gegen einen 74-jährigen Fußgänger auf der anderen Straßenseite. Der stürzte und wurde leicht verletzt. Der Radler überstand den Unfall unverletzt.

Der Autofahrer aber fuhr einfach weiter. Ihn sucht jetzt die Polizei (Tel. 07321/97520) und bittet um Hinweise von Zeugen.

Der 16-Jährige musste später eine Blutprobe abgeben. Ein Alkoholtest bei ihm hatte einen Wert von rund zwei Promille ergeben. Den Fußgänger, der ebenfalls betrunken war, brachte der Rettungsdienst zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kripo-Beamter der Ulmer Polizei vor Gericht

Wegen Strafvereitelung und Unterschlagung von Geldbußen in zig Fällen muss sich ein Polizist vor der Justiz verantworten. Der Angeklagte bestreitet alles. weiter lesen