Betrunkener prallt in Gegenverkehr – Frau schwer verletzt

Der 51-jährige Unfallverursacher blieb unversehrt, eine 46-Jährige wird in Ringingen schwer verletzt.

|

Ein 51 Jahre alter Mann ist am Mittwochnachmittag auf dem Wiesengraben in Ringingen bei Erbach mit seinem Volkswagen betrunken unterwegs gewesen, auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden Ford frontal zusammengestoßen. Nach Angaben der Polizei erlitt die Ford-Fahrerin, eine 46-Jährige, schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen.

Wie die Polizei weiter mitteilt, bliebt der 51-jährige Verursacher des Zusammenstoßes bei dem Unfall unverletzt. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten, dass der Mann betrunken war. Er musste daraufhin eine Blutprobe abgeben. Die Ermittler schätzen den Schaden an den beiden Fahrzeugen auf etwa 20.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr beseitigte die Spuren des Unfalls, die Kreisstraße 7425 musste für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Das Verkehrskommissariat Laupheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Laster reißt Ampeln am Bahnhof um - Straßenbahn steht still

Ein Lkw hat in der Friedrich-Ebert-Straße eine Ampel umgerissen. Die Straße war auf Höhe des Bahnhofs gesperrt. Straßenbahn und Busse hatten massive Verspätung. weiter lesen