Betrunkener 66-jähriger Autofahrer muss zu Fuß gehen

Die Polizei hat einen 66-Jährigen aus dem Verkehr gezogen. Der Mann fuhr betrunken und ohne Führerschein mit seinem Auto durch Ulm.

|

Die Polizei hat einen 66-Jährigen aus dem Verkehr gezogen. Der Mann war am Mittwoch in der Böfinger Steige in eine Verkehrskontrolle geraten. Die Polizisten stellten dabei fest, dass der 66-Jährige betrunken war und auch keinen Führerschein besitzt. Der wurde dem Mann vor einigen Jahren wegen Trunkenheit im Verkehr entzogen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Endspurt mit Angela Merkel auf dem Ulmer Münsterplatz

Zwischen 3000 und 4000 Menschen sind am Freitagnachmittag zur Kanzlerin auf den Münsterplatz gekommen. Darunter auch gut 200 Protestierer mit AfD-Plakaten. weiter lesen