Beim Fake-Shop bestellt

Drei Neu-Ulmer haben online beim gleichen Internetshop Waren bestellt und bezahlt, diese aber nie erhalten.

|
Symbolbild.  Foto: 

Videosprechanlage, Spielekonsole, Fahrradträger – diese Waren haben drei Leute beim gleichen Onlineshop bestellt. Doch die Waren im Wert von 1140 Euro sind nie angekommen. Deswegen haben die Geschädigten den Onlinehändler bei der Polizei Neu-Ulm angezeigt. Der Internetshop sitzt in Frankfurt am Main, den genauen Namen kann die Polizei aus Datenschutzgründen nicht preisgeben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen