Autobahn 8 nach Unfall gesperrt

|

Nach einem schweren Unfall musste die Autobahn 8 zwischen Zusmarshausen und Burgau am Mittwochabend für die Rettungsarbeiten gesperrt werden.

Aufgrund eines vorausfahrenden Fahrzeuges verringerte ein Autofahrer in Richtung Stuttgart seine Geschwindigkeit. Dies bemerkte ein nachfolgender Autofahrer zu spät und fuhr ungebremst auf den Vorausfahrenden auf. Dadurch wurde das Auto von der Autobahn in einen angrenzenden Acker geschleudert.

Die beiden Insassen wurden mittelschwer verletzt. In dem vorausfahrenden Auto wurden Fahrer und Beifahrer leicht verletzt. Da das Unfallbild schwerere Unfallfolgen vermuten ließen, wurde ein Rettungshubschrauber entsandt. Zur Landung musste die Fahrbahn Richtung Stuttgart für etwa 40 Minuten gesperrt werden. Danach konnten der linke und mittlere Fahrstreifen wieder frei gegeben werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Geisterfahrer sorgt für Vollsperrung der A 8 nach tödlichem Unfall

Am frühen Freitagmorgen ist es durch einen Geisterfahrer zu einem tödlichen Unfall auf der A 8 bei Leipheim gekommen. Die Autobahn in Richtung München musste für mehrere Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. weiter lesen