Auto landet in der Blau

Unverletzt, haben die Insassen eines Autos ein Wendemanöver am Ostersonntag in Blaubeuren überstanden. Das Fahrzeug war beim Umdrehen rückwärts in der Blau gelandet.

|
Den Insassen des Autos ist beim Wendemanöver nichts passiert. Foto: Hanna Spanhel

Der 72-jährige Fahrer wollte sein Auto vorgestern Nachmittag auf der Suche nach einem Parkplatz nahe des Blautopfs wenden. Dabei fuhr er jedoch zu weit rückwärts. Der Wagen rollte die Böschung hinunter und landete mit dem Heck in der Blau.

Der Fahrer, seine 65-jährige Ehefrau und eine 32-jährige Mitfahrerin blieben glücklicherweise unverletzt. Das Unfallfahrzeug wurde von der Blaubeurer Feuerwehr aus dem Bach gezogen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Suizid bei Aichelberg nach Straftat im Kreis Ludwigsburg

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Hintergrund ist ein Suizid, dem eine Straftat im Kreis Ludwigsburg vorausgegangen war. weiter lesen