Auto im Graben entdeckt

|

Ein Mitarbeiter der Stadt Neu-Ulm hat am Dienstagmorgen ein Auto entdeckt, das an der Uferböschung direkt an der Donau am Fähreweg in Thalfingen im Graben lag. Vom Fahrer fehlte sowohl im Wagen als auch am Donauufer jede Spur. Die Polizei ermittelte den Fahrzeughalter und konnte den Fall so schnell lösen: Der 40-Jährige war am Vorabend offenbar mit dem Fuß von der Kupplung gerutscht und deshalb die Böschung hinuntergefahren. Beim Aussteigen stieß er sich offenbar den Kopf und ließ sich deshalb von einem Freund ins Krankenhaus bringen.
Zur Bergung des Fahrzeugs musste ein Abschleppwagen gerufen werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen