Ausreißerin am Ulmer Hauptbahnhof geschnappt

Beamte der Bundespolizei haben am Ulmer Hauptbahnhof eine 13-Jährige aufgegriffen. Das Mädchen war von zu Hause weggelaufen.

|

Beamte der Bundespolizei haben am Ulmer Hauptbahnhof eine 13-Jährige aufgegriffen, die von zu Hause ausgerissen war. Einem Mitarbeiter der Deutschen Bahn ist das Mädchen am Mittwochnachmittag aufgefallen. Sie fuhr zuvor ohne Fahrschein mit dem Zug von Ravensburg nach Ulm. Die Beamten benachrichtigten daraufhin den gesetzlichen Vertreter, welcher die 13-Jährige anschließend abholte. Laut eigenen Angaben wollte sie nach Mannheim reisen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kripo-Beamter der Ulmer Polizei vor Gericht

Wegen Strafvereitelung und Unterschlagung von Geldbußen in zig Fällen muss sich ein Polizist vor der Justiz verantworten. Der Angeklagte bestreitet alles. weiter lesen