Auf landwirtschaftliches Gespann aufgefahren

|

Viel Glück hatte ein Autofahrer am Freitag bei einem Unfall mit einem landwirtschaftlichen Gespann bei Allmendingen.

Ein 51-Jähriger war gegen 19.40 Uhr mit seinem Traktor und einem angehängten Vakuumfass auf der B492 von Schelklingen-Schmiechen kommend in Richtung Allmendingen unterwegs. Ein in gleicher Richtung heranfahrender 21-Jähriger erkannte den Traktor zu spät und fuhr auf den Anhänger auf. Er hatte besonders großes Glück, da sich ein an dem Anhänger angebrachtes Verteilerrohr in das Auto bohrte und nur knapp am Kopf des Mannes vorbeischrammte. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und in einem Ehinger Krankenhaus behandelt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 6500 Euro. Die Feuerwehr Allmendingen war an der Unfallstelle mit 14 Mann und zwei Fahrzeugen eingesetzt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tödlicher Motorradunfall: Gaffer meldet sich bei Polizei

Ein 27-jähriger Heidenheimer gibt zu, verunglückten Motorradfahrer gefilmt zu haben. Sein Handy wurde von der Polizei beschlagnahmt. weiter lesen