Angebliche Handwerker betrügen Rentner

In der vergangenen Woche haben Betrüger einen 88-Jährigen Rentner in Germaringen um 6500 Euro betrogen. Die Unbekannten wollten angeblich sein defektes Dach reparieren. Zuvor waren sie mit derselben Masche in Bad Wörishofen und Illertissen unterwegs.

|
Eine Gruppe von Unbekannten hat in der vergangenen Woche einen 88-Jährigen in Germaringen um 6500 Euro betrogen. Die Betrüger hatten sich als Dachsanierer ausgegeben und dem Rentner eine Reparatur für 900 Euro angeboten, da dessen Dach angeblich undicht war. Am nächsten Tag teilte der "Chef" der Arbeiter dem Hausbesitzer dann mit, dass die Sanierung doch 6500 Euro kosten soll.

Nachdem er die Summe in Bar gezahlt hatte, kamen dem 88-Jährigen nach einigen Tagen dann doch Zweifel an der Seriosität der Männer und ihrer Arbeit. Er verständigte die Polizei und erstattete Anzeige gegen die Unbekannten. Mithilfe des Autokennzeichens konnten die Tatverdächtigen schließlich festgestellt werden.

Erste Ermittlungen haben außerdem ergeben, dass das nicht der erste Vorfall dieser Art war. Mit ähnlichem Vorgehen hatten die Männer schon in Bad Wörishofen und Illertissen Senioren betrügen wollen. Gegen die vermeintlichen Handwerker wird weiter wegen Betrugsverdacht ermittelt.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen