Altlasten gefährlich entsorgt

Am Wochenende entsorgte eine bisher unbekannte Person auf einer Wiese bei Ulm asbesthaltigen Müll. Die Polizei ermittelt nun wegen eine Straftat und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

|
Der Pächter der Wiese entdeckt am Montag den Unrat. Eine Palette mit mehreren Eternitplatten lag auf einer Wiese östlich von Grimmelfingen. Die beschädigten Platten hatte ein Unbekannter neben einer Hütte im Gewann Wässerle abgelegt. Die Polizei geht aufgrund der Beschaffenheit der Platten davon aus, das sie zuvor auf einem Dach, etwa einer Garage, montiert waren. Moos hatte sich bereits auf den Platten abgesetzt. Die Gewerbe- und Umweltermittler der Polizei fanden mittlerweile heraus, dass es sich um asbesthaltiges Eternit handelt. Für den Abbau und die Entsorgung der Platten gelten entsprechende Sicherheitsvorschriften. Deshalb ermittelt die Polizei jetzt wegen einer Straftat: dem Unerlaubten Umgang mit Abfällen. Dazu bittet die Polizei um Hinweise: Wer Angaben zur Herkunft der Platten oder zum Verantwortlichen für die Müllentsorgung machen oder sonst Hinweise geben kann wird gebeten, sich bei der Ulmer Polizei unter der Telefon-Nummer (0731) 188 0 zu melden.
 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen