A 7 nach Unfall voll gesperrt

|

Ein Holztransporter hat am Montag gegen 16.45 Uhr eine Schilderbrücke über die A 7 zwischen der Anschlussstelle Vöhringen und dem Dreieck Hittistetten beschädigt. Um die Schäden zu reparieren, musste die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt werden. Nach Einschätzung der Polizei hatte der Langholztransporter seinen Ladekran nicht richtig eingefahren. Dieser streifte die Schilderbrücke über der Fahrbahn in Richtung Ulm. Der Fahrer des Holztransporters und ein weiterer Lkw-Fahrer hielten an und räumten die heruntergefallenen Trümmer von der Fahrbahn. Anschließend setzten sie ihre Fahrt fort, ohne den Schaden zu melden. Es stellte sich heraus, dass die Schilderbrücke zum Teil abgebaut werden muss, dazu wurde die Autobahn gesperrt. Der Schaden beträgt laut Polizei etwa 10 000 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tödlicher Motorradunfall: Gaffer meldet sich bei Polizei

Ein 27-jähriger Heidenheimer gibt zu, verunglückten Motorradfahrer gefilmt zu haben. Sein Handy wurde von der Polizei beschlagnahmt. weiter lesen