Ulm/Neu-Ulm:

wolkig

wolkig
22°C/8°C

Zwei junge Männer überfallen Frau in Wiblingen

Am ersten Weihnachtsfeiertag wurde einer älteren Frau in Ulm-Wiblingen die Tasche mit ihren Weihnachtsgeschenken geraubt. Die Täter sind flüchtig, die ältere Frau ist unbekannt. Die Polizei sucht Zeugen.

SWP |
Die Frau befand sich am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr im Lochäckerweg auf dem dortigen Fußweg in Höhe der Straße "Im Grund".

Eine Zeugin, die in der Nähe mit ihrem Fahrrad unterwegs war, vernahm plötzlich aus dieser Richtung Hilfeschreie. Als sie dort ankam, sah sie eine ältere Frau und zwei junge Männer, die von ihr in getrennten Wegen wegrannten, einer davon mit einer weißen Tasche in der Hand. Gegenwärtig verfolgte sie den Taschenträger, konnte diesen aber nicht mehr einholen und verlor ihn aus den Augen.

Bei ihrer Rückkehr wurde die ältere Frau bereits von zwei jüngeren Passantinnen betreut, die die Hilfeschreie auch gehört hatten. Es wurde geschildert, dass die beiden jungen Männer die ältere Dame umgestoßen und ihr eine weiße Tüte aus den Händen gerissen hatten, in der etwas Bargeld und ein Parfum war.

Die Unbekannte wurde weiterhin von den beiden ca. 20 und 25 Jahre alten Frauen betreut. Die Zeugin meldete den Vorfall später bei der Polizei.

Da sich weder die Überfallene noch die beiden anderen Zeugen gemeldet haben, sucht die Polizei nun eine 70- bis 80-jährige Dame mit grau-weißen Haare, sie ist ungefähr 1,60 Meter groß, sprach etwas deutsch mit vermutlich russischem Akzent und trug einen dunklen weiten Mantel.

Ebenso werden die beiden anderen Zeuginnen aufgerufen, sich bei der Ulmer Polizei (Tel.: 0731/188-0) zu melden.
Zum Schluss

Bußgeld: Neues Punktesystem

Für die Beleidigung im Straßenverkehr drohen nach der neuen Regelung keine Punkte mehr.

Ab 1. Mai 2014 gelten neue Regeln für Verkehrsdelikte. Das Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) will vor allem Raser zur Kasse beten. Hier die wichtigsten Änderungen auf einen Blick. mehr

Tipps zur Bartpflege

Männliche Zottelgesichter und kein Ende in Sicht – der Bart-Trend sprießt ungebremst weiter. Doch der Wildwuchs will gebändigt und gepflegt sein: Promi-Friseur Shan Rahimkhan weiß, worauf es bei der Gesichtsbehaarung ankommt. mehr

Wasserwerfer durch Eier beschädigt

Ein "WaWe 10" im Einsatz. Eier-Wurfgeschossen hält er nicht stand.

Er soll vor Steinen und Brandsätzen schützen. Nun zeigt der neue Wasserwerfer der Polizei „WaWe 10“ schon bei Eiern, Bällen und Plastikflaschen Schwächen. mehr