Ulm/Neu-Ulm:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
17°C/6°C

Zwei Verletzte wegen Unachtsamkeit zweier Fahrerinnen

Zwei Autofahrerinnen haben am Montag in Ulm andere Verkehrsteilnehmer übersehen. Die Folge waren Unfälle, bei denen zwei Menschen verletzt wurden. Zudem entstanden Schäden von fast 17.000 Euro.

SWP |
Den Kuhbergring wollte kurz nach 13 Uhr eine Fordfahrerin überqueren, die von der B 311 kam. Dabei achtete die 44-Jährige nicht auf einen VW, mit dem ein 82-Jähriger von rechts kam. Beide Autos prallten zusammen, wobei der VW-Fahrer sich zumindest leicht verletzte. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Die Schäden an den Fahrzeugen summieren sich auf rund 15.000 Euro.

Gegen diese Unfallverursacherin ermittelt die Polizei ebenso wegen fahrlässiger Körperverletzung wie gegen eine Kiafahrerin, die einen Unfall auf der Böfinger Steige auslöste. Gegen 18 Uhr bog die 34-Jährige nach links in den Haslacher Weg ab. Dabei nahm sie einer 38-Jährigen den Vorrang, die auf einem Roller entgegenkam. Auto und Roller stießen zusammen, die Rollerfahrerin trug dank Helm nur leichte Verletzungen davon. Der Rettungsdienst brachte die Frau in eine Klinik. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 1.800 Euro.
Zum Schluss

Verteidiger wird Elfmeterheld

Cosmin Moti hatte als Torwart Grund zur Freude.

Erster Champions-League-Einzug für den bulgarischen Fußball-Club Ludogorets Razgrad: Der Verteidiger Cosmin Moti musste im Elfmeterschießen ins Tor, er verwandelte den ersten Strafstoß selbst und hielt dann zwei Elfmeter des Gegners. mehr

Ein Universum für sich

Das Universum Center bei Nacht.

Anfangs als „Insel der Zukunft“ bezeichnet, hat das Universum Center auf dem Weg in die Gegenwart längst seinen Glanz verloren. In der Stadt hat das Gebäude keinen guten Ruf – doch was sagen die Menschen, die dort leben, über ihr Haus? Ein multimediales Erzählprojekt mehr

Junger Elchbulle in Dresdner ...

Seit Tagen streift ein Jungelch durch Dresden und Umgebung. Er tauchte im Garten einer Familie auf, lief über die Autobahn, schwamm durch die Elbe. Nun stand er im Glashaus.

Seit Tagen streift ein Jungelch durch Dresden und Umgebung. Er tauchte im Garten einer Familie auf, lief über die Autobahn, schwamm durch die Elbe. Nun stand er im Glashaus. mehr