Ulm/Neu-Ulm:

sonnig

sonnig
14°C/-1°C

Radler verletzt Fußgängerin und flüchtet

Ein Radfahrer hat am Mittwochabend auf einem Bürgersteig eine Fußgängerin angefahren. Anschließend flüchtete er, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern.

Besonders rücksichtslos zeigte sich ein Radfahrer am Mittwochabend in Ulm. Wie die Polizei meldet, fuhr der Mann gegen 21 Uhr beim Blumenscheinweg eine Fußgängerin auf dem Bürgersteig von hinten an. Die 45-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Doch statt sich um sie zu kümmern, hielt er nur für einen kurzen Wortwechsel an und flüchtete dann in Richtung Blauinsel, als der Begleiter der Verletzten den Rettungsdienst rufen wollte.

Die Polizei fahndete sofort aber vergeblich nach dem Straftäter. Die Beamten ermitteln jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht, um den Unbekannten zu finden. Der Gesuchte ist etwa 30-Jahre alt und soll rund 1.80 Meter groß und schlank sein. Er war unrasiert, wirkte ungepflegt und roch stark nach Rauch. Der Mann hat schwarzes Haar und wirkt südländisch. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose, einer dunklen Jacke und einer rot-weißen Mütze. Unterwegs war er mit einem Herrenfahrrad.
Zum Schluss

Oster-Apps für´s Smartphone

Virtuelle Grußkarten, kleine Osterspiele oder Eier-Suche mit GPS-Unterstützung: Mit diesen Apps sind Osterfans bestens für die Feiertage gerüstet. mehr

Prinz George amüsiert sich ...

Mit Bravour hat Prinz George, Nummer drei der britischen Thronfolge, seinen ersten Pflichttermin als Mitglied der königlichen Familie gemeistert. Im neuseeländischen Wellington hatte George am Mittwoch gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbel-Party, das sogenannten "Play Date", besucht. Die königliche Familie bleiben bis zum 16. April in Neuseeland.

Für Prinz George ist es der erste offizielle Termin seines Lebens, und er meistert ihn bravourös: Der acht Monate alte Sohn der britischen Royals William und Kate besucht gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbelgruppe im neuseeländischen Wellington - und amüsiert sich königlich. mehr

Kinderzimmer-Helden im Kino

Im „Lego Movie“ treten viele Heroen der Popkultur – wie hier Batman – als 3D-Legomännchen auf.

Leinwand statt Brett, Pixel statt Würfel - und darüber Bauklötze staunen: Aus Spielzeugen wurden schon Kinohits. Nun ist der erste Lego-Film da und vereint raffiniert Charme mit Marketing. mehr