Mutwillig zwei Autos beschädigt

Zwei Autos sind in der Nacht auf Samstag in Neu-Ulm beschädigt worden. Ein Täter wurde gefasst, einer entkam.

Der eine Täter sinnlos betrunken, der andere unerkannt entkommen. In der Nacht auf Samstag sind in Neu-Ulm zwei am Straßenrand geparkte Autos beschädigt worden. In einem Fall wurde an einem an der Reichenberger Straße abgestellten Fahrzeug der hintere linke Reifen zerstochen. Der Täter konnte anders als im zweiten Fall unerkannt entkommen.

Morgens gegen 6.30 Uhr konnte in einer von der Polizei nicht weiter bekannt gegebenen Straße in Neu-Ulm ein junger, stark betrunkener Mann festgenommen werden. Ein Anwohner hatte gegen 6.30 Uhr morgens beobachtet, wie der Betrunkene einfach so mit voller Wucht gegen einen Pkw trat und damit einen Sachschaden von immerhin 600 Euro anrichtete. Als die Polizeibeamten eintrafen, wurden diese von dem 30-Jährigen massiv beleidigt. Er wurde derweil in die Ausnüchterungszelle der Polizeiinspektion gesperrt.

Zum Schluss

Umfrage: Internet auf der ...

Stiller Ort zum Surfen: Die Toilette. Foto: Monika Skolimowska

In der einen Hand das Klopapier, in der anderen das Smartphone - für fast jeden Zweiten in Deutschland ist das einer Umfrage zufolge kein Problem. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf der Toilette selten oder regelmäßig im Internet surfen. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr