Gefährliche Hundeköder am Wiblinger Ring ausgelegt

Ein Unbekannter hat in Ulm gefährliche Hundeköder ausgelegt. Die Polizei ermittelt und mahnt, Hunde an die Leine zu nehmen.

SWP |
Ein Unbekannter hat am Wiblinger Ring Wurststücke ausgelegt, die mit Stecknadeln gespickt waren. Eine Ulmer Hundebesitzerin hatte diese entdeckt und sofort der Polizei gemeldet. Sie war am Montagvormittag mit ihrem Hund spazieren, als dieser die gespickten Wurtsstücke fand und ins Maul nahm. Die Frau erkannte sofort, dass es sich dabei um einen gefährlichen Köder handelte. Der Schäferhund hatte die Wurst gleich wieder ausgespuckt. Der Tierarzt konnte bei einer späteren Untersuchung keine Verletzungen feststellen. Die Polizei fand in der näheren Umgebung noch insgesamt 16 weitere, mit Stecknadeln präparierte, Köder.

Bereits im vergangenen Jahr hatten Zeugen an einem Fußweg an der Iller bei Illerkirchberg und auf dem Oberen Kuhberg ähnliche Köder gefunden und der Polizei gemeldet. Zwei Hunde konnten nur mit einer Not-Operation gerettet werden. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten durch ein und denselben Täter begangen wurden rät, Hunde nur an der Leine auszuführen.
Zum Schluss

Mainz feiert Karneval im Mai

Karneval in Mainz - diesmal nicht im Februar sondern im Mai.

Die Mainzer lassen sich das Feiern nicht nehmen. Mit 77 Zugnummern und 2222 Teilnehmern holen sie am Muttertag die Fastnacht nach. Doch nicht alle sind damit einverstanden. mehr

YouTube-Star Moritz Garth ...

Justin Bieber war der erste, der noch nicht ganz so bekannte Moritz Garth will ihm folgen. Musiker, die auf der Onlineplattform Youtube Erfolge feiern, wagen sich auch in die richtigen Charts vor. mehr

Schells Witwe ist schwanger

Iva Schell erwartet ihr erstes Kind.

Die Witwe des vor zwei Jahren gestorbenen Schauspielers Maximilian Schell, die Operettensängerin Iva Schell (37), erwartet ihr erstes Kind. mehr