Ulm/Neu-Ulm:

Nebel

Nebel
15°C/6°C

Feuerwehr muss Mann vom Dach holen

Viel gewagt hat ein Betrunkener am frühen Donnerstag in Ulm. Dann verließ ihn der Mut und die Feuerwehr musste den Mann von einem Dach retten.

SWP |
Kurz vor 2 Uhr wurde ein Zeuge auf den 24-Jährigen aufmerksam. Er stand auf dem Flachdach eines Gebäudes in der Deutschhausgasse und wusste nicht mehr weiter. Er fand den Weg herunter nicht mehr. Schließlich konnte ihm nur noch die Feuerwehr helfen. Mit einer Drehleiter bargen die Helfer den stark Betrunkenen vom Dach.

Wie er gegenüber der Polizei angab, konnte er sich nicht mehr erinnern, wie er auf das Dach gelangt ist. Die Beamten vermuten, dass er über mehrere Steildächer kletterte, bis er auf dem Flachdach ankam. Hier stolperte er über eine Lichtkuppel, was ihm wohl die erst die Gefahren nahe brachte, die ihm dort oben drohten.

Die Polizei hielt die Personalien des Mannes fest. Ihn erwartet jetzt zumindest eine Rechnung der Feuerwehr.
Zum Schluss

Therapie im Taxi

Die rollende Praxis von "Taxi Stockholm".

In Stockholm ist es nun schon gegen 16 Uhr zappenduster. Und das ist erst der Anfang. Der skandinavische Winter macht die Menschen traurig und einsam. Nun will das größte Taxiunternehmen der schwedischen Hauptstadt gegensteuern. mehr

Neuer Ulm-Krimi

Manfred Eichhorn: In der Asche schläft die Glut. Silberburg, 256 Seiten, 9.90 Euro.

Kommissar Klaus Lott ermittelt wieder - in Ulm. "In der Asche schläft die Glut" heißt der mittlerweile vierte Kriminalroman Manfred Eichhorns. mehr

15 Jahre "Wer wird Millionär"

Macht gerne Millionäre - und macht dabei auch gern Faxen: Moderator Günther Jauch.

Neues Haus, neues Auto, neues Boot - mit der Million Euro, die bei Günther Jauch zu holen ist, ist einiges möglich. Doch wie gingen die Gewinner mit dem Geld um? Und sind sie wirklich glücklicher geworden? mehr