89-Jährige schwer verletzt

Am Donnerstag wurde eine 89-Jährige von einem rückwärts fahrenden Auto gerammt, dabei erlitt sie schwere Verletzungen.

|

Wie die Polizei mitteilt, wollte ein 18-Jähriger gegen 15.30 Uhr aus einer Parklücke fahren. Dazu ließ er den Opel rückwärts in die Bahnhofstraße rollen. Der junge Fahrer hatte sich jedoch nicht ausreichend umgeschaut. Denn eine Rentnerin wollte in diesem Moment mit dem Rollator hinter dem Auto vorbei. Der Opel erfasste die 89-Jährige. Sie stürzte und erlitt dabei die schweren Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte die Frau in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt jetzt gegen den 18-Jährigen. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Sicherheit: Sonderkommission jagt Einbrecher

Die Polizei beiderseits der Donau verstärkt ihren Kampf gegen Wohnungseinbrüche. Das Präsidium in Kempten hat jetzt eine Sonderkommission dauerhaft eingerichtet. weiter lesen