21-Jähriger hat Fußgänger auf B30 überfahren und tödlich verletzt

In der Nacht auf Sonntag war ein 22-Jähriger auf der B30 auf Höhe Äpfingen aus bisher ungeklärten Gründen zu Fuß unterwegs. Ein 21- Jähriger überfuhr ihn und verletzte ihn tödlich.

|
In der Nacht auf Sonntag konnten mehrere Autofahrer einem 22-jährigen Mann noch ausweichen, der auf der Bundesstraße 30 (B30) auf Höhe Äpfingen in Richtung Biberach zu Fuß unterwegs war. Sie verständigten die Polizei, die über den Verkehrswarndienst eine Warnmeldung veranlasste. Zudem schickte die Polizei sofort mehrere Streifen auf die B30, um den Verkehr zu warnen und den Fußgänger von der Straße zu holen.

Trotz all der Maßnahmen erkannte ein 21-jähriger Autofahrer den Mann auf der Straße zu spät. Er erfasste den aus dem Kreis Biberach stammenden gegen 1.15 Uhr. Dabei erlitt dieser tödliche Verletzungen, an denen er noch an der Unfallstelle erlag. Neben der Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten waren auch Notfallseelsorger vor Ort und kümmerten sich um die Beteiligten. Zu Klärung des Unfallherganges wurde ein Gutachter beauftragt.

Die Beamten des Verkehrskommisariates Laupheim ermitteln nun, um die genaueren Unfallumstände aufzuklären. Die B30 blieb zur Unfallaufnahme zwischen den Anschlussstellen Laupheim-Süd und Biberach-Nord in Fahrtrichtung Süd bis in die frühen Morgenstunden des Sonntags gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Laupheim-Süd ausgeleitet, die Gegenrichtung blieb frei befahrbar.

Zeugen, die den Fußgänger auf der B30 zuvor gesehen haben oder sonstige sachdienliche Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei in Laupheim unter der Telefonnummer (07392) 9630 zu melden.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen