19-Jähriger fährt Fußgänger an

Weil er ihn erschrecken wollte, fuhr ein 19-Jähriger seinen ebenfalls 19-jährigen Bekannten am Freitagmittag in Ehingen mit dem Auto an. Dabei stieß er mit seinem Auto dann gegen einen Pfeiler. Der Fußgänger wurde leicht verletzt. Der Schaden am Fahrzeug wird auf 2.000 Euro geschätzt.

|
Im Vorfeld des Unfalls kam es bereits zwischen den zwei Heranwachsenden zu Streitigkeiten, wie die Polizei berichtet. Als der 19-jährige Fiat-Fahrer den anderen 19-Jährigen am Freitagmittag gegen 12.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes erkannte, kochte scheinbar seine Wut auf ihn wieder hoch.

Laut eigener Aussage wollte er ihn nur erschrecken indem er mit dem Auto auf ihn zufuhr. Dabei muss er das Auto offensichtlich unterschätzt haben. Er fuhr den Fußgänger an und verletzte seinen Kontrahenten leicht. Im weiteren Verlauf stieß er mit seinem Fahrzeug gegen einen Stützpfeiler des Vordaches des Marktes. Dort kam das Auto zum Stehen.

Der Schaden am Fiat wird auf 2.000 Euro geschätzt. Die Beschädigung am Gebäude kann noch nicht genau beziffert werden. Die Feuerwehr sicherte das Vordach ab, bevor das Auto abgeschleppt wurde. Der Autofahrer muss sich nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und einem Körperverletzungsdeliktes verantworten.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

K.o.-Tropfen: "Finger in den Mund, und spucken Sie es aus"

Immer wieder werden Menschen mit K.o.-Tropfen außer Gefecht gesetzt, anschließend vergewaltigt oder ausgeraubt. Dagegen hilft nur Vorsicht, sagt Achim Andratzek. weiter lesen