16-Jähriger ausgeraubt

Ein Jugendlicher ist am Freitagabend in der Ulmer Innenstadt von zwei Unbekannten überfallen und ausgeraubt worden.

|
Ein 16-Jähriger ist am Freitag in der Ulmer Innenstadt ausgeraubt worden.  Foto: 

Der Jugendliche saß, nach Angaben der Polizei zwischen 20.30 Uhr und 20.45 Uhr in einer Parkanlage der Ulmer Innenstadt als sich ihm von hinten zwei männliche Jugendliche näherten. Einer der beiden nahm das Opfer sofort von hinten in den Schwitzkasten. Der andere bedrohte den 16-Jährigen mit einem Baseball-Schläger und forderte Geld. Der junge Mann händigte den Tätern seine Geldbörse aus.

Damit flüchteten die Räuber anschließend in Richtung Frauenstraße. Der Beraubte beschreibt die beiden Täter beide als jugendlich, 16 bis 17 Jahre alt. Der Räuber mit dem Baseball-Schläger ist ca. 1.70 bis 1.75 m groß und dicklich. Er war bekleidet mit einer schwarzen hüftlangen Winterjacke, Jeans und Handschuhen. Er sprach hochdeutsch und trug zudem eine Sturmhaube mit Schlitzen für Augen und Mund.

Der andere wird als etwa 1.80 m groß und von dünner Statur beschrieben. Er war laut Polizei bekleidet mit einer hellgrauen Winterjacke, hellblauen, verwaschenen Jeans und trug Sneakers. Die Kapuze der Jacke hatte er über den Kopf gezogen. Zudem war er maskiert mit einem Tuch. Auffällig an ihm war sein breitbeiniger, provozierender Gang.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Ulm unter Tel. 0731/188-0 entgegen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiche in Erbach: War Blutrache das Motiv?

Gegen einen 46-Jährigen aus Göppingen ist Anklage wegen Mordes erhoben worden. Er soll einen 19-jährigen Albaner getötet haben. weiter lesen