Ulm/Neu-Ulm:

stark bewölkt

bewölkt
21°C/16°C

16-Jähriger stiehlt eigenen Großeltern insgesamt 15.000 Euro

Im Alb-Donau-Kreis hat ein 16-Jähriger mehrmals seine eigenen Großeltern bestohlen. Von der Beute, die insgesamt 15.000 Euro wert war, finanzierte er unter anderem seine Drogensucht. Nun sieht er und sein gleichaltriger Komplize einer Strafanzeige entgegen.

SWP |
Zusammen mit einem gleichaltrigen Komplizen ist ein 16-Jähriger am Montag in ein Zimmer seiner Großeltern eingedrungen und hat dort Geld und Schmuck mitgehen lassen. Die Großmutter stellte den Enkel zur Rede. Den Schmuck hatte er bereits verkauft.
 
Wie der Enkel in seiner Vernehmung bei der Polizei gestand, hatte er seine Großeltern vier weitere Male bestohlen. Schmuck im Wert von mehr als 15.000 Euro sei danach für wenige Tausend Euro eingetauscht worden. Mit einem Teil des Erlöses habe er seinen Drogenkonsum finanziert. Als die Polizei die Wohnung des jungen Mannes durchsuchte, fand sie tatsächlich Drogenutensilien. 
 
Wegen besonders schweren Diebstahls und Hehlerei sowie Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt die Ulmer Polizei nun ebenso wie wegen Urkundenfälschung. Denn der Enkel hatte einen Ausweis gefälscht, um sich in Geschäften und Lokalen auszuweisen.
Zum Schluss

Image-Film über Weißenhorn

Vor historischer Kulisse des alten Rathauses: Filmemacherin Lisa Miller und Musiklehrer Dominik Klein haben im Auftrag der Stadt einen Weißenhorn-Imagefilm gedreht. Gestern Abend wurde das Werk erstmals öffentlich gezeigt.

Premiere im Stadtrat: Am Dienstag ist in dem Gremium der neue Weißenhorner Stadtfilm gezeigt worden. Fünf Minuten lang ist der Streifen von Lisa Miller, der die Fuggerstadt in bestem Licht erscheinen lässt. Mit dem Image-Film. mehr

Tipps für den Urlaub

Etwa die Hälfte der Berufstätigen ist einer Studie zufolge unfähig, sich im Urlaub richtig zu erholen. Damit gefährden sie ihre Gesundheit, warnen Experten. Doch Erholung im Urlaub ist planbar. Mit Checkliste. mehr

Trend Hotpants

So neu sind die heißen Höschen von heute nun auch wieder nicht. Schon vor gut 40 Jahren zeigten Frauen erstaunlich viel Bein - das dazuhin noch in Netzstrümpften steckte.

Kürzer gehts kaum: Hotpants sind voll im Trend. Wen schockt das noch? Wie reagieren Schulen auf ein knappes Outfit? Und wie ästhetisch sind Pobacken, die aus den ultrakurzen Hosen herausschauen? mehr